Captiva erwirbt Immobilie der Fachklinik St. Georg

Wie der Immobilien Investment- und Asset Manager Captiva mitteilt, hat das Unternehmen die Fachklinik St. Georg inklusive MVZ für Innere Medizin im bayerischen Bad Aibling, Kreis Rosenheim, erworben. Die Kurstadt Bad Aibling liegt im Speckgürtel von München und verfügt über zahlreiche Kliniken, Ärzte sowie weitere Gesundheitsdienstleister und ist, laut dem Asset Manager, sowohl regional als auch international eine anerkannte und nachgefragte Adresse im Gesundheitsbereich. Die langjährig etablierte Fachklinik St. Georg, mit angeschlossenem MVZ, verfügt über rd. 6.000 m² Mietfläche, ist auf innere Medizin mit den Schwerpunkten Onkologie und Naturheilverfahren spezialisiert und verfolgt einen ganzheitlichen Behandlungsansatz. Zukünftig ist darüber hinaus eine Erweiterung des Leistungsspektrums geplant.

Captiva kauft Immobilie der Fachklinik St.Georg

Die Transaktion erfolgte in einem sogenannten „OpCo-/PropCo Split“, bei dem Captiva die Immobilie als Asset Deal (PropCo) für das Sondervermögen „Captiva Gesundheitsimmobilien Deutschland 1“ erworben hat. Das operative Geschäft (OpCo) wurde durch Adiuva Capital, die Beteiligungsgesellschaft einer deutschen Unternehmerfamilie, von dem bisherigen Betreiber übernommen. Gemeinsam ist geplant, das Objekt in enger Zusammenarbeit strategisch weiterzuentwickeln und substanziell in den Standort zu investieren.

Der bereits vollständig platzierte „Captiva Gesundheitsimmobilien Deutschland 1“ Fonds wird durch die IntReal Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH als Service KVG betreut. Die Transaktion wurde zudem beratend durch Trûon Rechtsanwälte, mensching plus und Perner Architekten & Ingenieure begleitet.