Stefan Wollschläger wird Personalleiter der KMG Kliniken

Am Mittwoch, dem 1. April 2020, wird Stefan Wollschläger seine Tätigkeit als Personalleiter der KMG Kliniken aufnehmen. Der 37-Jährige stammt gebürtig aus Lutherstadt Wittenberg. Stefan Wollschläger ist Diplom-Kaufmann und Master of Business Administration in den Bereichen Healthcare und Marketing.

Zuletzt war Stefan Wollschläger seit Mai 2016 Leiter Personal- und Organisationsentwicklung sowie seit August 2018 stellvertretender Personalleiter der AMEOS Gruppe. Davor arbeitete er knapp zwei Jahre bei der MediClin GmbH & Co. KG und kann auf eine erfolgreiche Laufbahn als Offizier in der Bundeswehr zurückschauen.

KMG Kliniken mit neuem Personalchef

Stefan Wollschläger: „Ich freue mich auf meine Aufgaben bei den KMG Kliniken. Die personellen Herausforderungen im Gesundheitssektor sind hinlänglich bekannt und werden durch die Corona-Krise nicht geringer. Aber gerade das hohe Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KMG Kliniken in der aktuellen Situation zeigt, dass sich hier Menschen für Menschen einsetzen, dass ein großes Verantwortungsbewusstsein und eine immense Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Aufgaben besteht. Das sind sehr gute Voraussetzungen für das, was ich für KMG leisten will.“

Stefan Eschmann, Vorstandsvorsitzender der KMG Kliniken: „Mit Stefan Wollschläger haben wir einen äußerst engagierten und im Gesundheitswesen erfahrenen Leiter an die Spitze unser Personalabteilung geholt. Ich heiße Stefan Wollschläger herzlich willkommen in unserem Unternehmen.“

Über das Gesundheitsunternehmen KMG Kliniken

Die KMG Kliniken sind ein Gesundheitsunternehmen mit Standorten im Nordosten und in der Mitte Deutschlands, das hochqualifizierte medizinische und pflegerische Versorgung in der familiären Atmosphäre seiner Einrichtungen anbietet. KMG betreibt Akutkliniken, Rehabilitationskliniken, Pflegeeinrichtungen für Senior*innen und für Menschen mit Behinderung, Medizinische Versorgungszentren und Ambulante Pflegedienste. Das Unternehmen verfügt über rund 3.400 Betten und Plätze und beschäftigt circa 5.200 Mitarbeiter*innen.