Die Dalberg Klinik AG hat die MVZ Westpfalz GmbH, die MVZ International Rehab Westpfalz GmbH und die MVZ Radiologie Westpfalz mbH übernommen und erweitert damit ihre Reichweite.

Die im Jahr 2008 gegründete Dalberg Klinik AG betreibt die Dalberg Klinik Fulda als Fachklinik für Chirurgie mit dem Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie. Die Klinik behandelt pro Jahr rund 4.800 Patienten ambulant und 850 Patienten stationär. Erst im November 2021 wurde Dalberg von dem finnischen Gesundheitsdientsleister Mehiläinen OY im Rahmen dessen Internationalisierungsstrategie übernommen. Mehiläinen wurde 1909 gegründet und ist heute ein privater Anbieter von Gesundheits- und Sozialdienstleistungen in Finnland. Gemeinsam mit der Dalberg Klinik verfolgt Mehiläinen das Ziel, durch weitere Akquisitionen auf dem deutschen Markt zu wachsen.

Die MVZ Westpfalz GmbH ist eine Gruppe bestehend aus mehreren MVZ wie der die MVZ International Rehab Westpfalz GmbH und der MVZ Radiologie Westpfalz mbH. Der Fokus der MVZ Westpfalz liegt auf den Bereichen HNO, Anästhesie, Orthopädie, Radiologie und der plastischen Cirurgie. Dabei betreibt das Unternehmen Standorte in Kaiserslautern und Landstuhl. Im Fokus der MVZ International Rehab Westpfalz GmbH stehen dagegen die Bereiche Physiotherapie, Massagetherapie, Sport Reha, Ganganalyse und Akupunktur. Als Spezialist für Radiologie bietet die MVZ Radiologie Westpfalz mbH hingegen verschiedene Möglichkeiten von radiologischen Untersuchungen. Durch den Erwerb der MVZ Westpfalz GmbH und ihrer verbundenen Unternehmen baut die Dalberg Klinik AG ihr Leistungsspektrum somit zunehmends aus und wächst um insgesamt 9 Standorte.