Die 15 größten Radiologen betreiben insgesamt 245 Standorte, dies entspricht 8,14 % aller radiologischen Praxen in Deutschland. Die 15 größten Radiologen beschäftigen mehr als 715 Ärzte.

Auszug der Top 15 Radiologen in Deutschland

Auf dem ersten Rang liegt die Med 360° Rheinland GmbH mit insgesamt 37 Standorten und 98 angestellten Ärzten. Ihre Standorte sind über ganz Deutschland verteilt, aber die meisten Praxen befinden sich in Nordrhein-Westfalen, wo das Unternehmen auch ihren Ursprung hat. Die Zentrale befindet sich seit der Gründung im Jahr 1960 in Leverkusen. Die Med 360° Rheinland GmbH gehört zur Dachgesellschaft Med 360° AG, welche noch 15 weitere Tochterfirmen unterhält. An der Med 360° ist mit 35,84% die Sana Kliniken AG beteiligt. Außerdem hält die in den Niederlanden ansässige Koninklijke Philips N.V. 20% am Unternehmen. Der Rest ist auf Privatinvestoren aufgeteilt.

Auf dem zweiten Rang befindet sich die Meine Radiologie Holding GmbH mit insgesamt 24 Standorten und 93 angestellten Ärzten. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main. Seit 2018 erwirbt die Meine Radiologie Holding GmbH medizinische Versorgungszentren in ganz Deutschland, mit der Spezialisierung auf die Fachgebiete Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie. Hinter der Meine Radiologie Holding GmbH, die 2017 gegründet wurde, steht der Investor Triton aus Frankfurt, der seit 2019 die Wachstumspläne der Gesellschaft vorantreibt.

Auf dem dritten Rang findet sich die DeRaG – Deutsche Radiologienetz AG ein. Das Unternehmen hat 23 Standorte und rund 69 angestellte Ärzte. Die Standorte beschränken sich auf Berlin, Hamburg, München, Dresden und Völklingen. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Heidelberg. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet uns steht für ein neuartiges, genossenschaftliches (Praxis-) Betreibermodell. Die Radiologen können ihre Praxis gegen DeRaG – Aktien einbringen, wobei der Radiologe als Leistungserbringer immer unabhängig bleibt. Vor Ort wird er im Management unterstützt. Als Aktionär profitiert der Radiologe bei Gewinnerwirtschaftung. Die Radiologen als Aktionäre halten 51 % an der DeRaG – Deutsche Radiologienetz AG. Die restlichen 49 % hält die Curagita Holding GmbH. An der ist wiederrum die Siemens Project Ventures GmbH mit 30% beteiligt ist.

Auf dem vierten Platz landet die Blikk Holding GmbH mit Sitz in Unna. Das Unternehmen unterhält derzeit 20 Standorte. Hauptsächlich sind die Praxen in Nordrhein-Westfalen zu finden, wo das Unternehmen auch ihren Ursprung hat. Mittlerweile gibt es auch Standorte in Berlin, Braunschweig und Hamburg. Beteiligt an der Blikk Holding GmbH ist mit 63,19 % die in Luxemburg ansässige Radio Investment SARL. Außerdem hält die CONRAD-WILHELM Re-Investment GmbH 31,81 %. Die restlichen 5 % hält die Blikk Co-Invest GmbH & Co. KG.

Auf dem fünften Platz rangiert sich die HELIOS Kliniken GmbH mit 18 Standorten ein. Der Hauptsitz der Helios Kliniken ist Berlin. Die Praxen sind über ganz Deutschland verteilt. Hinter der Helios Kliniken GmbH steht Fresenius ProServe GmbH mit einer Beteiligung von 94,62 %.

Die weiteren Betreiber von radiologischen Praxen aus der Top 15 Liste weisen von 15 (Platz 6) bis 10 Standorte (Platz 10) auf. Die Anzahl der Ärzte beläuft sich bei Platz 6 auf 66 angestellte Radiologen und bei Platz 15 auf 28 Ärzte.