Wie dem Bundeskartellamt zu entnehmen ist, hat Ergon Capital Partners alle Anteile an der Gesundheitspartner Hann. Münden GmbH erworben. Durch den Erwerb wächst das Portfolio von Ergon Capital erstmals um eine Klinik.

Ergon Capital ist ein mittelständischer Private-Equity-Partner für Familien, Unternehmer und Management-Teams, der ihnen hilft, ihre Ziele und Ambitionen durch einen langfristigen industriellen Ansatz zu erreichen. Um dies zu erreichen, stellt Ergon seinen Portfoliounternehmen lokale Teams in ganz Kontinentaleuropa sowie das Advisory Committee mit zusammen mehr als 300 Jahren Erfahrung und ein umfangreiches Industrie- und Finanznetzwerk zur Verfügung. Ergon hat seinen Sitz in Luxemburg und europaweit insgesamt 7 Standorte. Im Fokus stehen Investitionen in den Benelux Ländern sowie Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien. Seit Gründung im Jahr 2005 hat Ergon in mehr als 30 Unternehmen investiert; u.a. aus den Branchen Maschinenbau, Gesundheit und Pflege.

Die Gesundheitspartner Hann. Münden GmbH ist Betreiber des Klinikums Hann. Münden. Neben der Grund- und Regelversorgung verfügt die Klinik über spezialisierte Fachabteilungen wie Nephrologie, Urologie und Angiologie. Zusätzlich befinden sich ein Shuntkompetenzzentrum sowie ein Transplantationszentrum als interdisziplinäre Behandlungszentren in der Klinik.

Die Übernahme ist der erste Deal im Bereich Gesundheit für Ergon Capital Partners in 2022. Im Portfolio des Investors befinden sich u.a. seit 2016 opseo, ein Betreiber im Bereich der außerklinischen Intensivpflege, sowie seit 2021 die Stationary Care Group, ein Betreiber von stationären Pflegeeinrichtungen.